Annegret Beßer : Danksagung

Veröffentlicht am 27.Juli 2019

Denk Dir ein Bild – weites Meer
Ein Segelschiff setzt seine weißen Segel
und gleitet hinaus in die offene See.
Du siehst, wie es kleiner und kleiner wird.
Wo Wasser und Himmel sich treffen,
verschwindet es.
Da sagt jemand „Nun ist es gegangen!“
Ein anderer sagt: „Es kommt!“
Der Tod ist ein Horizont, und ein Horizont
ist nichts anderes als die Grenze
unseres Sehens.
Wenn wir um einen Menschen trauern,
freuen sich andere,
ihn hinter der Grenze wieder zu sehen.

Annegret Beßer
geb. Janoske
24. 02. 1950 – 28. 04. 2019

Festhalten was man nicht halten kann,
begreifen wollen was unbegreiflich ist,
im Herzen tragen was ewig ist.
Es fällt mir schwer, ohne Dich zu leben, jeden Tag zu
jeder Zeit einfach alles zu geben. Ich denke so oft zurück an
das was war, an jeden so geliebten, vergangenen Tag.
Ich stell mir vor dass Du zu mir stehst und jeden meiner
Wege an meiner Seite gehst. Ich denk an so vieles seitdem
Du nicht mehr bist, denn Du hast mir gezeigt wie
wertvoll das Leben ist.
– Unheilig –
Abschied nehmen von einem geliebten Menschen, von dem
Kostbarsten, das wir besaßen, bedeutet noch immer
Trauer und Schmerz, aber auch unendlich große
Dankbarkeit und liebevolle Erinnerungen.

DANKE allen, welche ihr im Leben Liebe, Vertrauen,
Zuneigung, Respekt und Freundschaft schenkten, ihr
Achtung und Wertschätzung entgegenbrachten, ihr
im Tode auf vielfältige Weise die Ehre erwiesen,
uns Anteilnahme und Verbundenheit erfahren ließen.
DANKE an alle, die uns in den nicht enden wollenden
Tagen voller Grau ein Stück vom blauen Himmel zeigen.
DANKE allen, die sie gemeinsam mit uns auf ihrem letzten
Weg begleiteten, die mit uns weinen, lachen, beten,
erinnern und hoffen.
Trauer kann man nicht sehen, nicht hören, nur fühlen,
sie ist ein Nebel ohne Grenzen, ohne Umrisse, man
möchte diesen Nebel packen und wegschieben, aber die
Hand greift ins Leere.

DANKE – für den Weg, den Du mit uns

gegangen bist
DANKE – für Deine starke Hand, die uns

geführt hat und uns allen so

hilfreich war
DANKE – dass ein ganz besonderer Mensch

an unserer Seite war.

DANKE für Hände, die gereicht werden, Karten, Briefe,
Blumen, Kerzen; es ist uns ein großer Trost zu wissen,
wie geachtet und beliebt sie war, wir sind alle stolz und
dankbar für die wundervollen Jahre, die wir mit ihr
verbringen durften.
Ein Engel war sie schon auf Erden, aber ihre Güte, Liebe
und ihr großes Herz werden nun woanders gebraucht.
DANKE allen, die uns auch heute noch in der
übermächtigen Trauer und Fassungslosigkeit über den
unglaublich schmerzhaften, einfach nicht zu begreifenden
Verlust zur Seite stehen.

DANKE – für jeden Tag und jede Stunde,

die wir mit Dir hatten

Da ist ein Land der Lebenden und ein Land der Toten.
Und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe, das einzig
bleibende, der einzige Sinn.
– Thornton Wilder –

DANKE – DASS ES DICH GAB

Alles von Dir fehlt uns – Dein Lachen, Deine Wärme,
Deine Stimme – wir vermissen Dich!

Demitz-Thumitz, im April 2019

Dein Egon
Michaela mit Jörg und Stephanie
im Namen der Familie

Zurück