Charles (Charly) Hoffmann : Danksagung

Veröffentlicht am 16.May 2020

„Für einen Augenblick hielt der Himmel
den Atem an und ein neuer Stern erstrahlte.“

Herzlichen Dank an alle
für die Anteilnahme und Verbundenheit, welche uns auf so
vielfältige Weise in den schweren Stunden des Abschieds
von unserem geliebten Sohn und Bruder

Charles (Charly) Hoffmann
* 12. 09. 1989

† 02. 03. 2020

entgegengebracht wurde.
Wir danken allen, die mit ihm ein Stück des Lebens gegangen
sind und ihn so liebten, wie er war.
Unser ganz besonderer Dank gilt all jenen, die für Charly
ihren Beruf zur Berufung gemacht haben:
allen Mitarbeitern, Erziehern, Pflegern, auch den ehemaligen
sowie den Mitarbeitern der Physiotherapie der Wohngemeinschaft Maria Martha, Sankt Marienstern in PanschwitzKuckau sowie den behandelten Ärzten.
Ein ganz besonderer Dank gilt auch dem Redner Herrn Rannig für
die einfühlsamen und tröstenden Worte sowie dem Bestattungsinstitut KOROM aus Freital für die sehr liebevolle Begleitung.
Wir sind alle sehr stolz und dankbar für die wundervollen Jahre,
die wir mit ihm verbringen durften. Wir hatten das Glück, von ihm
zu lernen und von seinem bedingungslosen Wesen zu gewinnen.
In ewiger Liebe und dankbarer Erinnerung
an unseren Sonnenschein:
Mutti Sylva mit Stephan Fritzsche, Vati Klaus-Dieter Hoffmann
mit Gudrun Wuttke und Schwester Mary Ann Hoffmann
im Namen aller Angehörigen
Altenberg, Reichstädt, Dresden, im Mai 2020

Zurück