Enrico Höntzsch : Danksagung

Veröffentlicht am 27.Juni 2020

Es ist Erlösung, sagt der Verstand. Es ist zu früh, sagt das Herz.
Du fehlst, sagt die Liebe. Es ist Gottes Wille, sagt der Glaube.
Doch wer sagt, so ist das Leben, der weiß nicht, wie weh so etwas tut.

Enrico Höntzsch
Für die vielen Beweise aufrichtiger Anteilnahme beim Abschied nehmen von
unserem lieben Sohn und Bruder möchten wir uns von ganzem Herzen bedanken.
Es zeigte uns noch einmal, wie beliebt und geachtet Enrico war.
Besonders berührten uns die vielen Beileidsbekundungen in Wort und Schrift,
stille Umarmungen, Blumen und Geldzuwendungen.

DANKE
dem Uniklinikum Dresden, der Onkologischen Praxis Prange-Krex, der Hausarztpraxis Mäder, der SAPV Plus gGmbH, der Ergotherapiepraxis Stede, der
Logopädiepraxis Hartel, der Physiotherapiepraxis Pietsch, dem DRK Sozialstation
Thiendorf und Schwester Anja Walter für die ärztliche Betreuung und Pflege, dem
ehemaligen Arbeitgeber Fa. Heinz Lange, seinen langjährigen und auch früheren
Arbeitskollegen, den Verwandten, seinem „Bienchen“, seinen Freunden, Bekannten
sowie Schulfreunden, Herrn Pfarrer Kecke und dem Bestattungshaus Götze-Jahn
für die würdige Gestaltung der Trauerfeier sowie dem Gasthof Opitz für die
Bewirtung der Trauergäste.
In liebevoller Erinnerung:
Seine Eltern Christa und Günter
seine Schwester Ines mit Jens
seine Nichte Sandra mit Tom
seine Nichte Romina
sein Niklas
Würschnitz, im Juni 2020

Zurück