Heidrun Winkler : Danksagung

Veröffentlicht am 14.Dezember 2019

Eine Stimme, die uns vertraut war, schweigt.
Ein Mensch, der immer da war, ist nicht mehr.
Was bleibt, sind dankbare Erinnerungen.
Für die liebevollen Beweise der Anteilnahme durch
ehrendes Geleit, herzlich geschriebene Worte,
Blumen und Geldzuwendungen,
die uns beim Abschied von unserer lieben Mutti,
Schwiegermutter und Oma

Heidrun Winkler
entgegengebracht wurden,
möchten wir uns bei allen Verwandten, Nachbarn,
Freunden und Bekannten ganz herzlich bedanken.
Besonders danken möchten wir ihrem Bruder Stefan
mit Ines für die jahrelange, liebevolle Hilfe und
Unterstützung, ihrem Hausarzt Herrn Dr. Hantschick,
dem Team der Palliativstation des Krankenhauses
Ebersbach sowie dem Bestattungsinstitut Kuhne
und dem Redner Herrn Wolter für den
würdevollen Abschied.
In Liebe und Dankbarkeit:
Ihre Söhne Peter, Fritz und Andreas mit Familien
Oppach, im Dezember 2019

Zurück