Helene Räde : Danksagung

Veröffentlicht am 20.Juni 2020

Der Herr ist mein Hirte, mir wird nichts mangeln. (Psalm 23,1)
Nachdem wir von unserer herzensguten Mutter

Helene Räde
geb. Ziesche
Abschied genommen haben, sagen wir allen Vergelt’s Gott.
Vor allem für die Anteilnahme am gemeinsamen Rosenkranzgebet in der Dorfkapelle in Guhra, in der Pfarrkirche
Crostwitz um beim Geleit zur ihrer letzten Ruhestätte.
Ein besonderer Dank gilt:
Herrn Pfarrer Delenk
der Hausärztin Frau Dr. Jana Mark aus Neschwitz
der häuslichen Krankenpflege Regina Schmeiche
dem KfH Kuratorium für Dialyse
und Nierentransplantation e.V. Bautzen,
dem ganzen Team der Chirurgischen Klinik Station S18 des
Oberlausitzklinikum in Bautzen,
der Gaststätte Kubitz in Lehndorf
sowie auch dem Bestattungsinstitut Marko Paschke.
Im stillen Gedenken
Familie Räde
Guhra, im Juni 2020

Zurück