Horst Kosubek : Danksagung

Veröffentlicht am 23.Dezember 2020

Danksagung
Und das Dunkel weicht dem Licht, mag es noch so finster scheinen.
Nein, hadern dürfen wir nicht, doch wir dürfen weinen.

Reinhard Mey

Für die vielfältigen Beweise der Anteilnahme, des Trostes und der Zuwendungen beim
Abschied von meinem lieben Ehemann, unserem guten Vati

Horst Kosubek
möchten wir uns auf diesem Wege auf das Herzlichste bedanken.
Unser besonderer Dank gilt dem Bestattungshaus Barthel, dem Redner Herrn Lehmann,
den ÄrztInnen und PflegerInnen des Emmaus Krankenhauses Niesky, des SAPV Teams,
hier insbesondere Herrn Dr. Hartmann sowie den Schwestern der Physiotherapie Taubert.
Im Namen aller Anverwandten
Seine Ehefrau Rosa mit den Söhnen Helmut, Hartmut und Harald.
Niesky, im Dezember 2020

Zurück