Joachim Herbert Trenkler : Danksagung

Veröffentlicht am 4.Januar 2019

Danksagung
Weint nicht um mich, ich hatte ein gutes Leben. Ich kann zufrieden sein.

Joachim Herbert Trenkler
Mit tief empfundener Dankbarkeit möchten wir allen Verwandten, Freunden,
Nachbarn, früheren Arbeitskollegen und Wegbegleitern ganz herzlich die Hand
drücken, die meinem geliebten Papa und meinem herzensguten Bruder die
Ehre erwiesen und ihn zu seiner letzten Ruhestätte begleitet haben.
Die hohe Wertschätzung, die ihm zuteil wurde in Form von gesprochenen und
geschriebenen Worten, von stillen Umarmungen, von Geldspenden für einen
späteren Grabschmuck und der vielen noch heute blühenden Blumen, die sein
Grab bedecken, hat uns sehr berührt, Trost gespendet, aber auch zum weinen
gebracht.
Wir danken Herrn Pfarrer Ansgar Schmidt für seine warmen Worte,
dem Bestattungsinstitut Fuchs und Frau Wilhelm von der Gaststätte „Goldene
Höhe“. Wir danken Frau Dr. Lohrberg und der Praxis Dr. Rodewald, die bei
medizinischen Problemen immer zur Stelle waren, wir danken Anneliese, Hans,
Regina und Bärbel für die liebevolle Fürsorge und die Zeit, die sie ihm
schenkten.
Wir danken allen, die meinen Papa und meinen Bruder nie vergessen werden.
Seine Tochter Heidi
seine Schwester Helga
Eckartsberg, Januar 2019

Zurück