Maik Nater : Danksagung

Veröffentlicht am 27.Februar 2021

Ein Abschied, aber kein Vergessen

Maik Nater

* 01.12.1978
† 08.01.2021
Die Wertschätzung, die meinem Mann entgegengebracht wurde, ist überwältigend.
So danke ich herzlich, in meinem Namen, im Namen unserer Kinder und der gesamten Familie
dem Rettungswagen aus Reichenbach und der Notärztin der Rettungsleitstelle Niesky, den
Ärzten um Frau Dr. Grimm und Schwestern sowie Krankenpflegern in der Notfallaufnahme
des Klinikums Görlitz für ihren unglaublichen Einsatz an diesem Tag, seiner Hausärztin Frau
Dr. Scholze und ihrem Team sowie seiner Onkologin Frau Dr. Schilf und ihrem Team für die Unterstützung und Betreuung meines Mannes. Maik war voller Hochachtung für Ihre Leistungen.
Ich danke von ganzem Herzen unseren Angehörigen, Freunden, allen unseren Arbeitskollegen, Bekannten auch aus Lanzendorf/Kulmbach, Maiks ehemaligen Klassenkameraden
sowie unserem Dorf für die Begleitung in den vergangenen Wochen, die tröstenden Worte
und Trauerbekundungen, die Schultern zum Ausweinen und dem Zuhören, und für die Unterstützung, die wir von allen Seiten erfahren haben.
Einen besonderen Dank übermittle ich meiner Mutti, der Firma Dussa GmbH, den Polizisten des Verkehrsüberwachungsdienstes
Inspektion Bautzen, dem Bestattungshaus Fieber, Herrn und Frau Schoenfeld, unserer Trauerrednerin Frau Boegershausen, dem
Posaunisten Herrn Bewerich und Herrn Jokuff für ihre Hilfe bei der Bewältigung unseres schwersten Schrittes.

Dorit Gäbler-Nater
Arnsdorf/Vierkirchen, im Februar 2021

Zurück