Martin Köhler und Ute Hartl : Danksagung

Veröffentlicht am 27.Februar 2021

DIE ERINNERUNG IST DAS FENSTER,
DURCH DAS WIR EUCH SEHEN KÖNNEN,
WANN IMMER WIR WOLLEN.

Es ist unendlich schwer,
zwei liebe Menschen aus der Familie
in so kurzer Zeit zu verlieren.
HERZLICHEN DANK
sagen wir allen, die sich in stiller Trauer
mit uns verbunden fühlten und ihre Anteilnahme
beim Abschied von unseren lieben

MARTIN KÖHLER
und seiner Tochter

UTE HARTL geb. KÖHLER
auf so vielfältige Weise zum Ausdruck brachten.
Wir danken den vielen hilfreichen Händen, die uns
in den letzten Wochen so selbstlos begleitet und gestützt haben.
Danke an Martins Patenkind Birgit mit Matthias,
dem Pflegedienst Hand in Hand, dem SAPV-Team Oberlausitz,
dem nai:p und der Arztpraxis Dr. Krause in Hainewalde.
Danke an den Hausarzt Dr. Schneckenberger in Lathen
und Frau Dr. Lamping vom PIUS-Hospital Oldenburg,
die Ute in ihren letzten Stunden begleitet hat.
Danke an Utes Arbeitskollegen von der Deutschen Bahn AG
für die Wertschätzung, die ihr entgegengebracht wurde.
Wir bedanken uns herzlichst bei Herrn Pfarrer Krumbiegel,
dem Friedhofsmeister Herrn Großer und dem Bestattungsinstitut Schenk
für den würdevollen und einfühlsamen Abschied.
WIR VERMISSEN EUCH
deine Frau/deine Mutti BRIGITTE
deine Tochter/deine Schwester KARIN mit HAGEN
dein PETER und dein FRANK mit ROLF und CHRISTINE
im Namen aller Angehörigen
Hainewalde, Arnhem, Ebersbach, im Februar 2021

Zurück