Rolf Rudi Wegner : Danksagung

Veröffentlicht am 20.November 2020

Danksagung

Rolf ( Rudi) Wegner
* 02.01.1959

†19.09.2020

Mir ist es nur auf diesem Weg möglich, mich bei ALLEN zu
bedanken, da auf Grund der gegebenen Umstände eine
Abschiedsfeier nicht stattfinden konnte. Danke für den Trost in
Wort und Schrift, für eine stumme Umarmung, für die großzügigen Geldspenden, für die vielen Zeichen der Liebe und
Freundschaft.
Vornehmlich gilt mein größter Dank meiner Muttsch, die mir
unermüdlich während der langen Krankheit zur Seite stand,
mich selbstlos unterstützte. Des Weiteren danke ich von
Herzen Dana, die jeden noch so schweren Weg mit mir beschritten hat, ich danke Dieter und Anke für ihre großzügige
Unterstützung, Beate und Addi, die Rolf liebevoll betreut
haben, Beerli und Sonne für ein offenes Ohr, meinen Arbeitsmädels/-jungs für die jahrelange Unterstützung und Verständnis.
Ein großes Dankeschön geht an die Kameraden des Rettungsdienstes/Krankentransportes des DRK Dippoldiswalde,
vornehmlich Michael Ebert – alle haben mit enormem Aufwand dafür gesorgt, dass Rolf in Würde gehen konnte. Ich
danke dem Ortsverein Dippoldiswalde für die geschriebenen
Nachrufe. Ein großer Dank geht an Dr. Reichelt in der Notfallambulanz für die Erstversorgung und der Station I des KH
Dippoldiswalde für die kurze, aber liebevolle Betreuung.
Danke an die WG der Advita, Leisnitz 1 für die Betreuung.
Danke dem Bestattungshaus Fleischer für die professionelle
Begleitung.
Danke für eure Empathie – schön, in dieser Zeit nicht allein
gewesen zu sein.
In liebevoller Erinnerung
Mary
Tom mit Jana und Lene
Omi Traudel
im Namnen aller Angehörigen
Dippoldiswalde im November 2020

Zurück