Simone Höhne : Danksagung

Veröffentlicht am 11.Oktober 2019

Du siehst den Garten nicht mehr grünen,
in dem du einst so froh geschafft.
Siehst deine Blumen nicht mehr blühen,
weil der Tod dir nahm die Kraft.
Schlaf nun in Frieden, ruhe sanft
und hab für alles vielen Dank.

DANKSAGUNG
Tief bewegt von der aufrichtigen Anteilnahme durch
stillen Händedruck, tröstende Worte, gesprochen oder
geschrieben, einer stillen Umarmung, Blumen und
Geldzuwendungen sowie das ehrende Geleit
in der Stunde des Abschieds von meiner
lieben Tochter, Schwester und Schwägerin

Simone Höhne
möchten wir uns bei allen Freunden, Kollegen,
Nachbarn und Bekannten bedanken.
Besonderer Dank gilt dem gesamten Team vom Krankenhaus Emmaus Niesky für die aufopferungsvolle Betreuung,
dem Bestattungshaus Barthel für die Ausgestaltung
der Trauerfeier sowie dem Redner Herrn Koban.
In liebevoller Erinnerung im Namen aller Angehörigen
Monika Höhne
Bruder Karsten mit Conny
Mücka, im Oktober 2019

Zurück