Wolfgang Rank : Danksagung

Veröffentlicht am 31.Dezember 2020

Danksagung
Das Unfassbare zu ertragen ist sehr schwer,
aber in dieser Trauer nicht allein zu sein
und so viel herzliche Anteilnahme zu empfangen,
gibt uns Kraft.

Wolfgang Rank
geb. 26.03.1950 gest. 13.12.2020
Ein Dank all´ denen, die ihn auf seinem letzten Weg begleitet haben. Die mitfühlende Anteilnahme unserer Verwandtschaft, Nachbarn und Freunden in den letzten Wochen, während der Krankheit
hat uns gezeigt, dass mein lieber Ehegatte, Vater und Opa im Leben
vieler Menschen deutliche Spuren hinterlassen hat. Alle haben mit
uns gehofft, gebangt und gebetet, dass er diesen Virus besiegt. Er
hat es leider nicht geschafft.
Besonderen Dank den Ärzten und Pflegern vom Malteser Krankenhaus Kamenz, der UNI Klinik in Dresden, der großen Unterstützung
seiner Nichte Dr. Ann Cathrin Koschker aus Würzburg, dem Blumenhaus Scheffler für die besondere Grabgestaltung, Herrn Pfarrer
Gärtner für die tröstenden Abschiedsworte und die eindrucksvolle
Gestaltung der Trauerfeier am Grab und dem Bestattungsinstitut
Karsten Mitzschke.
Die herzliche Anteilnahme so vieler Menschen beim Abschied erfüllt
uns mit großer Dankbarkeit. So fühlten wir uns mitgetragen durch
jede persönliche Zuwendung, die unsagbar vielen Briefe, die wunderschönen Blumen und Kränze, die zahlreichen Geldspenden und
die tröstlichen Worte. Das alles hat uns die enge Verbundenheit zu
ihm und zu unserer Familie gezeigt.
DANKE an alle, die da waren.
DANKE an alle, die da sind.
In tiefer Trauer
Ehefrau Ingrid
Tochter Michaela mit Familie
Tochter Konstanze mit Familie
sein treuer Wegbegleiter Patxi,
der noch immer auf sein Herrchen wartet…
Kamenz, im Dezember 2020

Zurück