André Adolph : Jahresgedenken

Veröffentlicht am 22.Februar 2020

Auf einmal steh´ich hier allein, hier im Februar 2019.
Und es war viel zu zeitig, es war viel zu zeitig.
Ich hör‘ sie sagen: Jetzt hast du‘s geschafft, bist jetzt an
einem besseren Platz. Meine Ohren verstehen das, doch das
Herz sagt, es fehlt was. Alles endlich, alles verglüht, geht so
schnell, eh du dich versiehst. Ich hab dich hier, ich trag dich
bei mir. In meiner Erinnerung.
-Silbermond-

1. Jahresgedächtnis

André Adolph
geb. 15.07.1964
gest. 22.02.2019

Ich danke allen die mich in diesem Jahr begleitet, getröstet,
ermuntert, mir zugehört und mich unterstützt haben, mit mir
gelacht und geweint haben, besonders aber unseren Kindern
Rocci und Tina mit ihren Familien.

In tiefer Dankbarkeit für alles
Ehefrau Ines
Gersdorf, im Februar 2020

Zurück