Gerald Starke : Danksagung

Veröffentlicht am 17.September 2022

Danksagung
Wir hatten Zeit und wollten mehr, dass Du gegangen, schmerzt so sehr.
Wir wollten Dir noch so viel sagen, wollten Dich noch so viel fragen.
Was wir verloren versteht so mancher nicht.
Nur die wirklich lieben, wissen wovon man spricht.
So traurig waren wir noch nie, Dein Abschied kam doch viel zu früh.
Und fragt man uns: „Was wäre Euer größtes Glück?“
Da gäb´s nur eins - Du kämst zurück.
Nun sind wir allein, im Herzen aber wirst Du immer bei uns sein!

Gerald Starke
In der schweren Stunde des Abschieds von meinem lieben Mann,
unserem herzensguten Papa und Opa haben wir so viel Herzlichkeit,
Hilfsangebote, Umarmungen, liebevoll geschriebene Briefe und
Geldzuwendungen erhalten, wofür wir uns auf das Herzlichste bedanken.
Unser besonderer Dank gilt allen Verwandten, Bekannten,
dem Bestattungsunternehmen Eva-Maria Hinz mit Frau Martina Dunkel
für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier, unserer Ärztin Frau Beate Jobst,
die alles Menschenmögliche getan hat, unserer Freundin Silke Rogalla
für ihre zu Herzen gehende Rede, den Arbeitskollegen, der Gärtnerei Quiel,
den zahlreichen Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr, dem Sportlerheim Baruth,
seinem Freund Micha sowie Patrick Mai, welcher uns stets mit Rat und
Hilfe zur Seite stand und meiner Freundin Christine John für ihre Fürsorge
in dieser schweren Zeit.
In liebevoller Erinnerung und tiefem Schmerz:
Deine Marlies
Deine Töchter Romy und Marlen mit Familien
Kleinsaubernitz, im September 2022

Zurück