Michael Hennig : Danksagung

Veröffentlicht am 12.Februar 2022

Meine Zeit steht in deinen Händen. Nun kann ich ruhig sein,
ruhig sein in dir. Du gibst Geborgenheit, du kannst alles wenden.
Gib mir ein festes Herz, mach es fest in dir.
Traurig und getröstet haben wir Abschied genommen
von unserem Bruder, Schwager, Onkel und Großonkel

Michael Hennig
* 22. Februar 1955

26. Januar 2022

und ihn am 4. Februar 2022 auf dem Gottesacker
Oberseifersdorf zur ewigen Ruhe gebettet.
Die Anteilnahme an seinem Tod und die Begleitung auf seinem letzten
Weg haben uns sehr bewegt. Dafür sind wir dankbar.
Danken möchten wir allen, die ihm im letzten Jahrzehnt seiner Krankheit
und insbesondere in seinem letzten schweren Lebensjahr geholfen und
unterstützt haben: dem Pflegedienst Lebenshilfe Zittau e.V. und seinem
Team der Betreuten Wohngemeinschaft „Zuversicht“ in Olbersdorf, den
Zittauer Werkstätten, dem Ehepaar Regina und Karl-Heinz Franke, dem
Ehepaar Arnd und Karin Rößler, den Ärzten und Pflegeteams im Zittauer Krankenhaus, Frau Dr. med. Trenkler sowie der Tagespflegestätte
„Sonnenschein“ in Olbersdorf.
Für den würdevollen Abschiedsgottesdienst danken wir Herrn Pfarrer
Adam Balcar, dem Organisten Herrn Berthold Collasch, der Sängerin
Frau Cornelia Wendler, Herrn Andreas Räffler vom Bestattungsinstitut
Fuchs und Frau Evelyn Ebermann.
Im Namen aller Angehörigen
Karl Hennig, Friedel Franke, Brunhilde Nickel und Heidi Beese
Berlin, Siegburg, Leipzig und Lehnitz

Zurück