THOMAS HÜBSCHER : Danksagung

Veröffentlicht am 11.September 2021

„kannst du das sehn,
wie wir uns vor dir verneigen,
die bäume streu’n konfetti
und klatschen mit den zweigen.
du musstest früher geh’n,
aber was berührt, das bleibt“

THOMAS HÜBSCHER
1o. april 1962

04. mai 2o21

danke für die fülle an berührend‘
geschriebenen und gesagten worten,
die liebevollen gesten für kraft und zuversicht.
sie begleiten und tragen.

„wir nehmen alle kraft zusammen,
und wir lassen dich jetzt geh’n

aber was berührt, das bleibt“
(lied von enno bunger „confetti“)

Gabriela Richter-Hübscher
im namen unserer familie

Zurück