Robert Schmudde : Jahresgedenken

Veröffentlicht am 11.März 2022

Ein einziger Mensch fehlt und die ganze Welt ist leer ...
Das schwerste Jahr ist überwunden, das Leid, der Schmerz
sind nicht verschwunden. Deine Stimme, dein Lächeln und
dein lieber Blick, sie kehren nicht mehr zu uns zurück.
Wir werden es erst dann versteh'n,
wenn wir uns einmal wiederseh'n ...
Zum 1. Jahresgedächtnis für unseren lieben

Robert Schmudde
* 30.05.1995

† 10.03.2021

Am 10.03.2022 jährt sich der für uns immer noch unfassbare,
ein so schmerzlicher Tag, an dem uns unser geliebter Sohn,
Enkel, Neffe, Cousin und Freund für immer verlassen hat.
Wir danken allen für die Begleitung durch das traurige Jahr.
Danke für die vielen Gespräche, die lieben Briefe und
Nachrichten, die stillen Umarmungen und tröstenden Worte.

Worte können nicht sagen,
was du warst für uns im Leben!
Es ist ein tröstliches Gefühl zu wissen, dass du
in anderen Menschen weiterlebst.
Du fehlst uns an jedem Tag und bei jedem Schritt, den wir geh'n.
Deine Mutti und dein Papa
sowie alle, die dich lieben und vermissen!
Gottschdorf, im März 2022

Zurück