Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.
(Hebräer 13,14)

Die Stiftung Frauenkirche Dresden trauert um ihren Ehrenkurator

Prof. Dr. jur. Dr. h.c. mult.
Kurt Hans Biedenkopf
Mit großer Trauer nehmen wir Abschied von Kurt Biedenkopf. Wir verlieren einen ebenso klugen wie weitsichtigen und entschlossenen Menschen, dessen langes und intensives Wirken auch die Frauenkirche über ein Vierteljahrhundert lang prägte.
Dass die Stiftung Frauenkirche Dresden 1994 gegründet wurde, geht auch auf Kurt Biedenkopfs Initiative zurück, der Wandel
stets als Möglichkeit zur Gestaltung begriff. Gemeinsam mit vielen anderen visionären Menschen stellte er den Wiederaufbau
auf rechtlich tragfähige Füße und gab so der späteren Gestaltung neuen Lebens in der Frauenkirche Raum.
Kurt Biedenkopf war als Ministerpräsident des Freistaates Sachsen von 1994 bis 2002 Kurator und nachfolgend Ehrenkurator
der Stiftung Frauenkirche Dresden. Er war ein überzeugter Unterstützer der Wiederaufbauidee und blieb der Kirche bis zu
seinem Lebensende eng verbunden.
So schmerzlich wir den Verlust des großen Förderers und Unterstützers der Frauenkirche Dresden empfinden, so dankbar
sind wir für alles, was Kurt Biedenkopf bewirkt hat. In dieser Dankbarkeit schließen wir ihn, seine Frau Ingrid und die gesamte
Familie in unser Gebet ein.
Kuratorium Stiftungsrat Geschäftsführung
Stiftung Frauenkirche Dresden

Zurück